Glitzernde Oberfläche rot
2 Min. Lesezeit

(Zyklus-)Gesundheit

Deine erste Periode: Was du wissen musst

Deine erste Regelblutung ist gerade eingetreten? Das ist ganz natürlich. Kein Grund für Ekel oder Scham, die Periode zeigt dir, dass dein Körper sich weiterentwickelt. Was es sonst noch zu wissen gibt, haben wir dir hier zusammengefasst. 

Was ist die Regel?

Periode, Menstruation, Regel, Regelblutung oder “die Tage haben”: Es gibt verschiedene Namen für das Blut, das nach dem Einsetzen der ersten Periode (durchschnittlich) einmal im Monat (ca. alle 21 bis 35 Tage) aus deiner Scheide fließt. Die erste Menstruation tritt zwischen neun und 16 Jahren ein, das Durchschnittsalter liegt zwischen 12 und 13 Jahren. Die Regelblutung kann ca. bis zu einer Woche dauern und zu Anfang unregelmäßig auftreten, bis sich dein Zyklus einpendelt. Was während deines Zyklus passiert, kannst du hier nachlesen.

Wärmeschal Mint

Für eine sanfte, warme Umarmung.

Die Regel zu haben ist ganz normal und zeigt deine Geschlechtsreife und deine Fruchtbarkeit an. Was das heißt? Du kannst schwanger werden, da monatlich Eizellen heranreifen und diese beim Eisprung in deiner Gebärmutter befruchtet werden können. Solltest du schon vor deiner ersten Periode Geschlechtsverkehr haben, ist es wichtig, dass du trotzdem verhütest: Schon vor deiner ersten Regelblutung kannst du einen Eisprung haben und somit schwanger werden. 

Diese Zeichen deuten auf die erste Periode hin

Bevor deine erste Periode einsetzt, bemerkst du vielleicht folgende Zeichen: Ausfluss (der sogenannte – und völlig normale – “Weißfluss”) in deiner Unterhose. Ein nasser Klecks, der unterschiedlich aussehen kann. Weißlich, leicht gelblich, durchsichtig, flüssig oder fest Der Weißfluss kann kurz vor der ersten Periode eintreten oder längere Zeit zuvor, das ist von Person zu Person unterschiedlich. (Hier geht's zu unserem Artikel über Ausfluss.) Vielleicht hast du auch Schmerzen in Bauch und Unterleib, manchmal kann auch ein leichtes Ziehen auftreten. 

Wie kann ich mich auf die Periode vorbereiten?

Wenn du mehr über die Regelblutung (und was dabei in deinem Körper und mit deinen Hormonen genau passiert) wissen möchtest, kannst du beispielsweise mit einer Ärztin oder einem Arzt darüber sprechen oder mit anderen Vertrauenspersonen. Falls du im Internet nach Informationen suchst, achte bitte auf vertrauenswürdige Quellen von Expert:innen.

Um dich nicht von deiner Periode überraschen zu lassen, kannst du ein Hygieneprodukt deiner Wahl in deiner Schultasche oder in deiner Handtasche mitnehmen: Einmal-Binden klebst du einfach in die Unterhose, das Blut wird so aufgesogen. Tampons führst du in die Scheide ein. Es ist ganz normal, dass du dafür zu Anfang mehrere Versuche brauchst. Über den Rückholfaden kannst du den Tampon einfach wieder herausziehen. Tampons und Binden sind üblicherweise einzeln verpackt, so kannst du ganz bequem ein paar Stück für unterwegs mitnehmen. Wie lange du diese Einweg-Produkte verwenden kannst, hängt von deiner Blutungsmenge ab.

Eine Alternative bietet auch Periodenunterwäsche, die ähnlich wie eine Binde deine Blutung auffängt, aber wiederverwendbar ist. Wenn du unterwegs bist, kannst du einfach einen auslaufsicheren und verschließbaren Plastikbeutel mitnehmen, in dem du die benutzte Unterwäsche transportieren kannst. 

 

Wichtig! Dieser Artikel darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung herangezogen werden, da er sehr allgemein gehalten ist. Wenn du Beschwerden hast, dich krank fühlst (physisch oder psychisch) oder noch mehr zu diesem Thema wissen möchtest, hole bitte ärztlichen Rat ein. 



Quellen:
Regelschmerzen.de (Artikel zur ersten Regelblutung)
Lilli.ch (Artikel zur Menarche)
Gesundheit.gv.at (Artikel zur ersten Regelblutung)
Netdoktor (Artikel zur Regel)